Wie macht sich eine Thrombose bemerkbar?

BGV_RFBSIP_Wadenschmerz_Fotolia_158995069_M

Schmerzen in der Wade können Anzeichen einer Thrombose sein.

Eine TVT ist für Sie als Patientin oder Patient nicht leicht zu erkennen. Häufig sind die Symptome unspezifisch, nicht eindeutig zuzuordnen oder fehlen gänzlich. Deshalb sollten Sie doppelt wachsam sein, wenn Sie an bestimmten Vorerkrankungen leiden bzw. zu einer der unter Frage 3 aufgeführten Risikogruppen gehören.

Nehmen Sie folgende Warnsignale ernst und suchen Sie Ihren Arzt auf!

Eine OVT macht sich in der Regel durch deutlich sichtbare und sich vergrößernde Venen an der Oberfläche sowie eindrückbare Wassereinlagerungen (Ödeme) bemerkbar.

Wie stellt der Arzt eine Thrombose fest??

Ihr Hausarzt wird Ihnen einige Fragen stellen und Sie bitten, ihm Ihre Symptome zu schildern, um nach einer Untersuchung zu entscheiden, ob er Sie an einen Gefäßmediziner überweist. Dieser verfügt über die notwendige Ausrüstung und den medizinischen Hintergrund, um einen Thrombus zweifelsfrei erkennen zu können. Scheuen Sie sich nicht, um eine Überweisung zu einem Gefäßspezialisten zu bitten, sollte Ihr Hausarzt es nicht von selber vorschlagen.

Die Untersuchungen:
BGV_serhiibobyk_Ultraschall_Fotolia_159473122_M

Eine verlässliche Diagnose erfolgt durch den Einsatz bildgebender Verfahren wie der Dopplerultraschalluntersuchung bzw. der Duplexsonographie.

+++ Kurz und knapp +++
  • Rund 40 Prozent aller Thrombosefälle haben keinen erkennbaren Auslöser.

Weiter: Risiken der Nichtbehandlung

BGV Info Gesundheit e.V. • Heilsbachstr. 32 • 53123 Bonn • E-Mail: info(at)bgv-info-gesundheit.de

Kontakt Sitemap Impressum